Rom

Eine Stadt in vollem Gang...seit jeher, aber besonders im Jahr 2015 -2016 ...

DAS JUBILÄUM - (genau 50 Jahre nach Abschluss des Zweiten Vatikanischen Konzils) wird Rom zu der Stadt machen, die europaweit am reichsten an religiösen, künstlerischen, musikalischen und kulturellen Events ist...

.

8. Dezember 2015 - 20 November 2016: Klickt unten auf -Zum Album-, um alle Veranstaltungen für jeden Monat zu entdecken.

Jubiläumskalender Dezember 2015

Giubileo Calendario Dicembre 2015

Jubiläumskalender Januar 2016

Giubileo Calendario Gennaio 2016
Zum Album  

Jubiläumskalender Februar 2016

Giubileo Calendario Febbraio 2016

Jubiläumskalender März 2016

Giubileo Calendario Marzo 2016

Jubiläumskalender

April 2016
Giubileo Calendario Aprile 2016

Jubiläumskalender Mai 2016

Giubileo Calendario Maggio 2016

Jubiläumskalender Juni 2016

Giubileo Calendario Giugno 2016

Jubiläumskalender Juli-September 2016

Giubileo Calendario Luglio - Settembre 2016

Jubiläumskalender Oktober 2016

Giubileo Calendario Ottobre 2016

Jubiläumskalener November 2016

Giubileo Calendario Novembre 2016

Die wichtigste Veranstaltung Roms: Das Jubiläumsjahr 2015-2016

Am 8. Dezember 2015 wird ein besonderes Jubiläum beginnen: das Giubileo della Misericordia, das Jubiläum der Barmherzigkeit. “Liebe Brüder und Schwestern – sagte Papst Franziskus am 13. März im Rahmen Bußritus im Petersdom – ich habe oft darüber nachgedacht, wie die Kirche ihre Mission, ein Sprachrohr der Barmherzigkeit zu sein, deutlicher machen könnte. Es ist ein Weg, der mit einer spirituellen Umkehr beginnt. Deshalb habe ich beschlossen, ein außergewöhnliches Jubiläum auszurufen, in dessen Zentrum die Barmherzigkeit Gottes steht."

.

Das Heilige Jahr wird zum 50. Jahrestag des Endes des Zweiten Vatikanischen Konzils eröffnet und bis zum Christkönigfest am 20. November 2016 andauern. 

Der offizielle Beginn des Jubiläums wird mit der Öffnung der Heiligen Pforte des Petersdoms eingeleutet werden. Die heiligen Pforten der anderen Kirchen werden in den darauffolgenden Tagen geöffnet. In der Vergangenheit wurde die Tür vor der Feier teilweise entfernt und hinterließ eine Wand, die der Papst mit einem Hammer zerstoßen hat; dann vollendeten Arbeiter den Abriss. Anlässlich des Jubiläums von 2000 führte Papst Johannes Paul II. jedoch ein einfacheres und unmittelbareres Ritual ein: Die Mauer wurde im Vorfeld entfernt und nur die geschlossene Tür gelassen, die der Papst öffnete, indem er die Flügel aufschlug. Die heiligen Pforten bleiben bis zum Ende des heiligen Jahres geöffnet (abgesehen von der normalen Schließung), dann werden sie wieder aufgebaut.

.

Die Leitung des besonderen Jubiläums wurde dem Päpstlichen Rat zur Förderung der neuen Evangelisierung unter dem Vorsitz von Erzbischof Salvatore (Rino) Fisichella übertragen.

Share by: